klassische Sängerin Mainz

Mezzosopranistin Mainz

An folgenden künstlerischen Projekten nehme ich teil:

Maudacher Kammerensemble:

Gemeinsam mit meinen Kollegen Beate Dettlaff (Sopran), Andreas Seibert (Tenor) und Michael Dettlaff (Bass) gestalte ich seit vielen Jahren die Oster- und Weihnachtsmesse in der wunderschönen Kirche St. Michael in Ludwigshafen-Maudach musikalisch mit.

Als Vokalsolisten-Quartett führen wir spannende, oft wenig bekannte Werke der Chorliteratur auf. Dabei übernehmen wir die Chorpartie genauso wie die solistischen Passagen.

Begleitet werden wir vom Maudacher Kammerorchester unter der Leitung von Mike Thisling, je nach Repertoire groß besetzt mit Pauken und Bläsern oder mit kleinerem Streichorchester.

Wir führten bereits Messen von W.A. Mozart, R. Führer, Chr. Tambling, F.X. Brixi, Haydn, K. Kreutzer, I. Reimann, J. Gruber, L. Delibes und F. Richter auf.

Den traditionellen Abschluss jeder Weihnachtsmesse bildet das „Cantique de Noel“ von Adolphe Adam.

Immesheimer Solisten:

Immesheimer SolistenDie Immesheimer Solisten sind eine Gruppe von Berufssängern, die unter der Leitung von Brigitta Seidler-Winkler in der „Immesheimer Scheune“ arbeiten. Frau Seidler-Winkler ist eine der bekanntesten Expertinnen auf dem Gebiet der Atemtypenlehre (Terlusollogie). Sie hat diese Methode für den Leistungsgesang auf der Bühne maßgeblich weiterentwickelt.

Wir erarbeiten innovative Konzertprojekte wie zum Beispiel die CrossoverOper „Barock und Jazz“ im Kloster Hahne (Bolanden), eine szenische Aufführung von Pergolesis „Stabat Mater“ und das beliebte Weihnachtskonzert in der Immesheimer Kapelle.

Auch Fortbildungen mit Gastdozenten finden regelmäßig statt. „Atemtypen im Duettsingen“, „Spätromantische Liedinterpretation“ und „Voce Vista“ sind nur einige Beispiele des regen Betriebes in der Musikscheune.

„CHANSANETTE“:

(Annette Kempen, Mezzosopran / Katrin Sofia Heyland, Klavier)

Bei uns wird die goldene Zeit des deutschen Tonfilmschlagers wieder lebendig! Wir entführen unser Publikum in die glamouröse Welt der 1920er bis 40er Jahre – mit Witz, Charme und natürlich einem Hauch von Melancholie. Friedrich Holländer, Ralph Benatzky, Georg Kreisler – diese und weniger bekannte Komponisten erfahren die ihnen gebührende Ehre. Chansons wie „Kann denn Liebe Sünde sein“ oder „Von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“ sind bis heute unvergessen. Wir sorgen dafür, dass dies auch so bleibt!

Außerdem widmen wir uns einem hierzulande eher unbekannten Genre: dem Finnischen Tango! Entdecken Sie die spannende Verbindung von leidenschaftlichem Rhythmus mit schwermütigen Melodien – das alles natürlich in finnischer Sprache.

Begeben Sie sich mit uns auf eine musikalische Zeitreise voller Überraschungen. So wird Ihre Veranstaltung, ob privates Fest oder Betriebsfeier, zum ganz besonderen Erlebnis!

Opernchor:

Das Singen im Opernchor war schon im Studium Teil meines beruflichen Weges. Die Arbeit mit verschiedenen Sinfonieorchestern, mit großen Chören von 30-60 Stimmen, mit namhaften Opernregisseuren – all das ist ein beglückender Teil des Sängerdaseins.

Erste Erfahrungen auf der Opernbühne konnte ich in Belgien bei der Sommeroper „Alden Biesen“ und im Maastrichter Tourneetheater „Opera Zuid“ sammeln. Darauf folgten einige Jahre als festes Ensemblemitglied am Staatstheater Mainz.

Heute singe ich als Chorgast an Theatern der Region. So gastierte ich zum Beispiel mit dem Theater Freiburg bei den Wagner-Festspielen in Norwich (UK).

Zu meinem Repertoire gehören neben vielen Opernpartien auch bedeutende konzertante Werke wie die 9. Sinfonie von Beethoven und Carl Orffs Carmina Burana.

Nostalgie de Paris:

“Nostalgie de Paris” lädt Sie ein zu einer Reise ins wunderschöne Frankreich!
Genießen Sie das typisch französische Lebensgefühl, das “savoir vivre” mit all seinen Traumbildern: die Idylle der kleinen Bistros, das entspannte Verweilen auf den Stufen von Sacré-Cœur, der Spaziergang am Ufer der Seine…

Das „Petit Orchestre Musette avec Chansonnette“ begeistert mit unvergesslichen Chanson-Klassikern wie “La vie en rose” und “Ganz Paris träumt von der Liebe” genauso wie durch mitreißende instrumentale Tanzmusik (Tango, Rumba, Paso Doble etc.). Abgerundet wird das Programm von unbekannten musikalischen Schätzen aus einem großen Fundus original französischer Noten der 20er bis 40er Jahre, die in spannenden Arrangements neu interpretiert erklingen.

„AQUILEGIA“:

(Annette Kempen, Mezzosopran / Thomas Duffner, Gitarre)

Deutsche Volkslieder der Romantik – diese kleinen Kostbarkeiten zu pflegen, liegt uns am Herzen. Von „Am Brunnen vor dem Tore“ bis hin zu „Wir winden dir den Jungfernkranz“ lassen wir Melodien wieder aufleben, die viele Menschen noch aus ihrer Kindheit kennen. Dieses zauberhafte Liedgut berührt auch heute noch auf eine ganz besondere Weise.

Mit dem Namen unseres Duos („Aquilegia“ – lateinisch für „Akelei“) möchten wir an den zentralen romantischen Begriff der „Blauen Blume“ erinnern, ein Sinnbild der Dichtung für die Sehnsucht nach dem Geheimnisvollen, Göttlichen und der Natur.

Lassen Sie sich entführen ins 19.Jahrhundert, als dunkle Wälder und imposante Burgen, fantastische Sagen und Mythen die beliebtesten Motive der Poesie waren.

Ob Familienfest, Weinprobe oder Betriebsfeier – verleihen Sie mit uns Ihrer Festlichkeit eine unvergessliche Atmosphäre!

Den genauen Inhalt unseres Programms sowie dessen zeitlichen Ablauf stimmen wir gerne gemeinsam mit Ihnen individuell nach Ihren Wünschen ab.